chlorella,248061_3x2_n

Chlorella 280er

Von allen Pflanzen enthält die Chlorella vulgaris, eine Süßwasseralge, am meisten Chlorophyll und hat davon auch ihren Namen

Wussten Sie, dass Chlorella eine starke Affinität zu Schwermetallen aufweist und deshalb in geschlossenen Systemen Indoor nach biologischen Richtlinien gezüchtet wird?

 

Die Mikroalge wächst in einem langen Glasröhrensystem heran. Dadurch wird sie optimal mit Sonnenlicht versorgt. Es gibt keine “dunklen Zonen”, wie z. B. in den tiefergelegenen Schichten von Teichanlagen. Außerdem können Verunreinigungen von außen ausgeschlossen werden. Schadstoffe wie Pestizide und Schwermetalle können nicht über die Atmosphäre eingetragen werden. Hygienisch bedenkliche Verunreinigungen durch Wasservögel, Insekten, Bakterien, Pilze und vor allem toxinbildende Blaualgen spielen keine Rolle. Das geerntete Algenpulver muss nicht sterilisiert oder teilsterilisiert werden, kann nach dem schonenden Trocknungsprozess direkt verzehrt oder weiterverarbeitet werden.“

 

Leave a Comment

Your email address will not be published.